KSG Rai-Breitenbach - TSV Seckmauern 0:6
KSG Rai-Breitenbach - TSV Seckmauern 0:6
0:3 durch Leon Raitz
TSV Seckmauern - Vikt. Klein-Zimmern 1:0
TSV Seckmauern - Vikt. Klein-Zimmern 1:0
TSV Seckmauern II - TSV Günterfürst 0:4
TSV Seckmauern II - TSV Günterfürst 0:4
SG Sandbach - TSV Seckmauern 4:5
SG Sandbach - TSV Seckmauern 4:5

06 rai breitenbach berthold hener siebenlistKaum ein Durchkommen gab es für Rai-Breitenbachs Spielertrainer Benjamin Berthold (Mi) und seinen Mannen. Hier allerdings behauptet der knapp 40jährige ExSpieler des TSV Seckmauern den Ball gegen Dario Hener (li) und Luca Siebenlist (v.re., dahinter Patrick Romero Garcia).KSG Rai-Breitenbach – TSV Seckmauern 0:6 (0:3)
Tore: 0:1 D.Hener (17./HE), 0:2 M.Raitz (25.), 0:3 L.Raitz (30.), 0:4 Wüst (59.), 0:5 L.Raitz (67.), 0:6 L.Raitz (87.)
Schiedsrichter: Matthias Hillman (Bruchköbel) - Zuschauer: 130

 

KSG Rai-Breitenbach: Scheidler, Yildirim (35.Jorge), Friedrich, Sennert, Becker, Berthold, Heusel, Luft, Romera Garcia, W.Jakovenko, Geist
TSV Seckmauern: F.Kalweit, Arnheiter, Friedrich, H.Calis (63.B.Kalweit), Beck, D.Hener, Siebenlist (58.L.Calo), M.Raitz, L.Raitz, Gessner, D.Calis (52.Wüst)

 

Bilder vom Spiel hier....

 

Der TSV Seckmauern meistert souverän die Hürde in Rai-Breitenbach und bleibt damit auch im sechsten Punktspiel der neuen Runde ohne Punktverlust. Nach der schwachen Leistung gegen Klein-Zimmern zeigt der TSV gegen die KSG wieder sein Sonntagsgesicht, glänzt mit einer schnörkellosen, abgezockten Vorstellung und erzielt am Ende sechs (Auswärts)Tore. Schon nach einer halben Stunde führt man mit 3:0. Rai-Breitenbach dagegen, das weiterhin ohne seinen Goalgetter Reppe auskommen muss, bleibt weit hinter den Erwartungen zurück, muss die überragende läuferische Leistung Seckmauerns neidlos anerkennen.

 

Zu Beginn operiert Rai-Breitenbach meist mit langen Bällen auf seine Stürmer. Nach einem solchen langen Pass von Benjamin Bertholdt auf Stephan Geist wird daraus eine Halbchance. Sein Schuß weitab vom Tor verfehlt (allerdings nur knapp) das Gehäuse von Florian Kalweit (12.). Mehr "Probleme" hat Seckmauern jedoch mit den anfänglich merkwürdigen Entscheidungen des Schiedsrichters als mit dem Gegner. Aber spätestens nach dem verwandelten Handelfmeter durch Dario Hener läuft das Spiel des TSV nach Plan. Die wenigen harmlosen Angriffe der Gastgeber werden leicht abgefangen und mit den Gegenstößen setzt Seckmauern Rai-Breitenbach unter Druck. Immer wieder setzen sich die TSV-Akteure in ihren Zweikämpfen durch, gewinnen wichtige Laufduelle. Beim 0:2 von Maximilian Raitz leistet Hener die Vorarbeit, Scheidler wehrt den Ball nach dessen Schuß direkt vor die Füße von M.Raitz ab und dieser braucht aus 6m nur noch einzuschieben (25.). Nachdem Nico Arnheiter L.Raitz im Strafraum bedient hat, gelingt diesem fast akrobatisch das 0:3 (30.). Die einzige gute Tormöglichkeit der KSG resultiert aus einem Freistoß kurz der Pause: den von Carsten Luft getretenen Ball an der 16er-Linie faustet F.Kalweit reaktionsschnell aus der Gefahrenzone.

 

SSV Brensbach – TSV Seckmauern II 1:2 (1:1)
Tore: 0:1 Eigentor P.Bardohl (1.), 1:1 Vaupel (33.), 1:2 Klewar (70.)
Schiedsrichter: Kaymak, Tuncay (Stockstadt/Rhein) - Zuschauer: ???

 

SSV Brensbach: Denzel, Kaffenberger, P.Bardohl, Rodemeier, Orth, Fornoff, Vaupel, Schaffnit, Schmid, C.Bardohl, Willmeroth – Greubel, Lunetto, Dittmar
TSV Seckmauern II: Schäfer, F.Hener, Beierlein, Latz, Balonier, Burak, P.Eckert, E.Fuchs, A.Fuchs, Prostmeyer, Klewar – Schnellbacher, S.Calo, Lechner

 

Nach drei Niederlagen hintereinander wieder ein Sieg: beim bisher punklosen SSV Brensbach gewinnt die Reserve mit 2:1, holt sich damit immens wichtige drei Punkte.

 

Dabei beginnt es nicht gut für die Reserve, denn Daniel Walther verletzt sich beim Aufwärmen. Doch gleich nach dem Anstoß kann sich der TSV wieder freuen: Ercan Burak will einen Ball zu Joel Prostmeyer spielen, SSV-Spieler Philipp Bardohl grätscht dazwischen und fälscht den Ball als Bogenlampe zum 0:1 ins eigene Tor ab (1.). In den nächsten 15 Minuten ist das Spiel in etwa ausgeglichen. Danach läßt Seckmauern II nach und Brensbach spielt überlegen, ohne dass sich daraus große Torchancen ergeben. So fällt der Ausgleich bezeichnenderweise nach einem Eckball (33.). Während der Drangphase der Gastgeber rettet Torwart David Schäfer nach einem Kopfball und einem strammen Schuß das Unentschieden in die Pause. Aber auch der TSV weist noch vor dem Wechsel 2-3 Torabschlüsse auf, kann diese aber nicht verwerten.

05 zimmern flo kalweit rettet baaderEinige sehr gute Torchancen kochte Seckmauerns Torhüter Florian Kalweit dem Gegner ab. So wie hier in der 80.Minute gegen Gästestürmer Steven Baader (Nr.10). Links mit der Nummer 2 Joel Prostmeyer.TSV Seckmauern – Vikt. Klein-Zimmern 1:0 (1:0)
Tor: 1:0 L.Raitz (30.)
Schiedsrichter: Oliver Bingmer (Ortenberg) - Zuschauer: 100

 

TSV Seckmauern: F.Kalweit, H.Calis (85.L.Calo), Friedrich, Arnheiter, Prostmeyer , Siebenlist, D.Hener, Wüst, M.Raitz (72.Beck), L.Raitz, Gessner (63.D.Calis)
Vikt.Klein-Zimmern: Rudolph, Weiland, Tarp Rosenauer, Lotz (27.Kremmer), Kakar, Geyer (74.Krauss), Glenz, Schütz, Brand, Baader

 

Bilder vom Spiel hier....

 

Es ist kein Spiel für Feinschmecker. In einer über weite Strecken schwachen Begegnung quält sich Seckmauern zum 1:0-Erfolg. Viele unerzwungene Abspielfehler auf beiden Seiten prägen das Geschehen über weite Teile der Partie. In dem ausgeglichenen Match erweisen sich die stark ersatzgeschwächten Gäste als unbequemer Gegner. Ohne Abwehrchef Bastian Kalweit wankt die Abwehr in vielen Situationen bedenklich. Nur seinem Bruder, Florian, ist es zu verdanken, dass am Ende die Null steht. Den goldenen Treffer markiert Leon Raitz, nach gutem Zusammenspiel mit Joel Prostmeyer. Damit ist Seckmauern auch im fünften Spiel der neuen Runde noch ohne Punktverlust und bleibt Tabellenführer.

 

Die Jugendteams bestehen aus Spielgemeinschaften Seckmauerns mit .....

A = Wörth+Erlenbach+Haingrund    B= Wörth + Haingrund + Erlenbach + L-Wiebelsbach  C+D+E = L-Wiebelsb.+Haingrund    F+G = Gem. Lützelbach

Team Wann Spiel Ergeb Bemerkung
  Sa 18.Sept
B 11 Uhr VfR Groß-Gerau (A)
Tor: Noel
 2:1  
E2 13 Uhr JSG Sand /Hainst II (H) 0:15 in LW
E1 14.15 FV Mlg-Grumbach (H)
Tore: Tetje 5, Lenny, Rico, Mert je 2, Santiago
12:0 in LW
C 15 Uhr JSG Bren/​Kain/​ Crum/​ Reich (A)
Tore: Schwinn, Haase
4:2 in Nd-Kainsbach
A 17 Uhr SG Sandbach (A)
Tore: Bartunek, Trizzino, Kolbert, Kreile
0:4  
  So 19.Sept
D 10 Uhr JFV Oberzent (H)
Tore: Tetje 3
3:1  in LW
    Ein bemerkenswertes Wochenende des E-Jgd-Spielers Tetje Kühnemann: erst traf er am Samstag beim 12:0 gegen Mlg-Grumbach fünf mal, heute half er in der D-Jgd aus und erzielte dabei alle drei Tore.
1B 15.15 SSV Brensbach (A)
Tore: Klewar, Eigentor
1:2   
1A 15.15 KSG Rai-Breitenbach (A)
Tore: L.Raitz 3, D.Hener, M.Raitz, Wüst
0:6 Bericht
Bilder 
  Sa 25.Sept
B 11 Uhr TS Ober-Roden II (H)    
F 13.15 SG Sandbach I (A)    
E2 14 Uhr JSG Sandb / Hainst III (H)   in LW
C 15 Uhr JSG Michelst / Steinb (H)    
A   FV Mlg-Grumb (H)   verlegt auf Sa. 09.10.
  So 26.Sept
1B 13 Uhr KSG Vielbrunn (H)    
1A 15.15 Vikt. Urberach (H)    
  Di 28.Sept    
E1 18 Uhr JSG Sandb / Hainst I (H)   Pokal
B 19 Uhr Erb/Günter oder Bad König (A)   Pokal

 

 

 Der Vereinsspielplan hier.....

 

05 guenterfuerst schaefer abwehr wagnerEine Sahnetag erwischte Seckmauerns Torhüter David Schäfer. Im Spiel gegen den TSV Günterfürst entschärfte er einige 100%ige der Gäste, so wie hier gegen Matthias Hallstein. Links: Lennard WagnerTSV Seckmauern II – TSV Günterfürst 0:4 (0:2)

Tore: 0:1 Timocin (21.), 0:2 Henkes (44.), 0:3 Hallstein (51.), 0:4 Naas (77.)
Schiedsrichter: Suat Sen (Groß-Gerau) - Zuschauer: 40

TSV Seckmauern II: Schäfer, Märländer, Verst, Beierlein, Walther, Wagner (46.Beutel). Eckert (46.S.Calo), Schnellbacher, A.Fuchs, M.Spall, Tasholli (79.E.Fuchs)
TSV Günterfürst: Ninger, Muser, Henkes, Strater, Bechthold (67.Feldmann), Hörschelmann (59.Huckele), Müller, Hallstein, Köbler, Timocin (73.Bendel), Naas

 

Bilder vom Spiel hier....

 

Von Beginn an ging es für die Reserve nur um die Höhe der Niederlage, ein Coup gegen den Meisterschaftsanwärter lag in weiter Ferne. Auch weil man noch das Pokalspiel vor einigen Wochen im Hinterkopf hatte, bei dem Günterfürst beeindruckte und „die Erste“ im Elfmeterschießen bezwang. Zwar erhielt Rushdi Tasholli nach zwei Minuten die große Chance, Seckmauern in Führung zu bringen, doch Torhüter Marius Ninger hatte etwas dagegen.

In der Folge baute Günterfürst über fast die gesamte Spielzeit viel Druck auf, Seckmauern II hielt dagegen so gut es konnte. Torhüter David Schäfer wuchs im Laufe der Partie über sich hinaus, entschied viele 1:1-Situationen für sich, hielt was zu halten war. Dem 0:1 ging ein Fehlpass von Lennard Wagner voraus (21.), das 0:2 entsprang einem Standard: ExTSVler Max Henkes köpfte den Ball nach einer Ecke kurz vor der Pause in die Maschen (44.). Dazwischen kämpfte Seckmauern immer wieder aufopferungsvoll gegen drückend überlegene Gäste.

 

 

Die Webseite des TSV Seckmauern erhält ein neues Aussehen. Seit dem Start im Jahr 2000, über den ersten Relaunch 2009 bis hin zum heutigen Tag ist der Webauftritt des TSV nicht nur inhaltlich, sondern auch strukturell gewachsen. Auch gerätetechnisch hat sich in der Vergangenheit einiges getan. Inzwischen nutzen die Surfer mehrheitlich Geräte mit kleineren Displays, sprich Smartphones, Tablets usw. Der Anspruch zur Erneuerung war deshalb, die TSV-Webseite den modernen Medien anzupassen und damit für den Besucher attraktiver zu machen.

 

Der nun vorliegende Webauftritt ist das Ergebnis eines längeren Projekts, in der die Webseite „responsiv“ umgebaut wurde. Das heißt, alle Inhalte der Desktop-Version werden nun ebenfalls auf

 

test schaafheim vater und sohn fuchs klein
Es kommt nicht oft vor, dass Vater und Sohn in einer Mannschaft spielen. So geschehen beim Testspiel der 1B des TSV gegen die Viktoria aus Schaafheim: Sohn Artur (li) und sein Vater Eduard Fuchs. Vielleicht tummeln sich in einigen Jahren sogar drei "Füchse" im Team des TSV Seckmauern. Denn da ist noch der ebenfalls talentierte Jason Fuchs, der aktuell noch das letzte Jahr B-Jugend spielen kann. Wahrscheinlich wird es so kommen, der Papa muss sich bis dahin halt nur fit halten.

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

 

 

yoga kurs tsvseckmauern aug2021

 

 

bild jugend trainersuche01

Der TSV Seckmauern und seine Partnervereine KSV Haingrund und SV Lützel-Wiebelsbach haben sich in den vergangenen Jahren einen guten Ruf bezüglich ihrer engagierten Jugendarbeit geschaffen. Damit dieses Niveau auch zukünftig erhalten bleibt, ist der Verein auf gutes Jugend- bzw. Kindertraining samt einer altersgerechten Betreuung der Mannschaften angewiesen.

Was suchen wir?
Wir sind auf der Suche nach engagierten, motivierten und sport- bzw. fußballbegeisterten Trainern und Betreuern, die uns in allen Jugendteams unterstützen und weiterhelfen können! Aktuell werden Trainer/Betreuer für alle Altersklassen dringend gebraucht.  Bei Interesse bitte melden bei:

Manfred Wagner (Jugendleiter TSV Seckmauern) 
Telefon: 0170 89 555 23 
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Was erwartet dich?
Seit jeher ist die Jugendarbeit eine Herzensangelegenheit für den TSV Seckmauern. Hinter dieser Philosophie stehen 100%ig die drei Vorstände des Vereins, ein motivierter Jugendleiter steht für die Umsetzung bereit.

Durch den Kunstrasenplatz

TSV-Partner

FairPlay