09_vielbrunn_mannschaft_slider_v03.jpeg
TSV Seckmauern II - KSG Vielbrunn 4:1
04_sandbach_mannschaft_slider_v02.jpeg
SG Sandbach - TSV Seckmauern 4:5
sportanlage_komplett_uebersicht_gross.jpeg

Die Sportanlage des TSV Seckmauern
(aus Google Maps)

sportanlage_rasenplatz_gross.jpeg
Der Rasenplatz
sportanlage_kunstrasenplatz_02_gross.jpeg
Der Kunstrasenplatz
previous arrow
next arrow

 

albano carneiro

Nachdem Erfolgscoach Manuel Seifert (die Mannschaft steht zur Halbzeit auf dem ersten Platz der Aufstiegsrunde mit guten Chancen zum Gruppenliga-Aufstieg) Mitte November letzten Jahres bekannt gab, dass er seinen Vertrag nicht mehr verlängern wird, wurden die Verantwortlichen des TSV Seckmauern auf dem Trainermarkt tätig. Für die kommende Saison 2022/23 hat man nun mit Albano Carneiro einen renommierten Trainer für seine erste Mannschaft verpflichtet.

 

Carneiro gilt spätestens seit seiner Zeit beim bayerischen Verein TuS Röllbach als ausgewiesener Fachmann. Dort war er knapp sechs Jahre tätig (2014-2020), führte den Bezirksligisten 2016 bis in die Landesliga Nordwest und schaffte hintereinander drei Jahre lang den angestrebten Klassenerhalt auf den Plätzen 9, 13 und 12. Davor agierte Carneiro als Spielertrainer/Trainer bei folgenden Mannschaften: TSV Klein-Umstadt, FSV Mosbach, SV Hummetroth, PSV Groß-Umstadt und Spvgg Groß-Umstadt.

 

Auch beim TSV Seckmauern hat Albano Carneiro schon seine Spuren hinterlassen: Im Januar 2012 wurde er Jugendkoordinator beim TSV (mehr....) und trainierte neben dieser Tätigkeit auch erfolgreich die A-Jugend des Vereins. 2014 wechselte „Alb“ dann von Seckmauern nach Röllbach.

 

Seine Stationen als Spieler waren die Spvgg Groß-Umstadt, die PSV Groß-Umstadt und der SV Heubach. Aktuell ist der 53jährige Carneiro als Stützpunkt-Koordinator für die FFH-Fußballschule beim FSV Frankfurt tätig (seit 1.Juni 2020).

 

Unbestritten ist bei Fußballkennern die Qualifikation Carneiros für den Trainerjob. Carneiro zeichnet sich durch Fachwissen, neue, innovative Trainings- und Analysemethoden, taktische Variabilität, Fußballbegeisterung mit viel Menschlichkeit, Fairness und Respekt aus.

 

Die Jugendteams bestehen aus Spielgemeinschaften Seckmauerns mit .....

A = Wörth+Erlenbach+Haingrund    B= Wörth + Haingrund + Erlenbach + L-Wiebelsbach  C+D+E = L-Wiebelsb.+Haingrund    F+G = Gem. Lützelbach

  Mi 6.Okt
Team Wann Spiel Ergeb Bemerkung
  Sa 12.Feb 2022
B 11 Uhr SV Fürth (H)    
  So 13.Feb 
 1B 12.30 Vikt. Mömlingen (H)   Test
1A 14.30 Vikt. Mömlingen (H)   Test
  Mi 16.Feb
1A 19 Uhr FV Mlg-Grumbach (H)   Test
  So 20.Feb
1B 14.30 GSV Breitenbrunn (H)   Test
1A 14.30 SV Fürth (A)   Test
  Mi 23.Feb
1B 19 Uhr Vikt. Schaafheim (H)   Test
  Do 24.Feb
1A 19 Uhr TSV Amorbach (H)   Test
  So 27.Feb
1B 12.30 TSV Großheubach (H)   Test
1A 14.30 TSV Großheubach (H)   Test
  So 6.Mrz
1A 15 Uhr SV Hummetroth (H)   Test

 

 Der Vereinsspielplan hier.....

 

albert schadt 2019 kleinAlbert Schadt 2019 auf der Weihnachtsfeier des TSV Seckmauern

 

 

Der TSV Seckmauern 1912 e.V. trauert um sein Ehrenmitglied Albert Schadt, der am 2. Dezember 2021 im Alter von 93 Jahren verstorben ist.

 

Mit Albert ist einer der Großen des TSV Seckmauern von uns gegangen.

Er war Gründungsmitglied der Fußballabteilung und stand 4 Jahre dem Verein als 1. Vorsitzender vor.

 

In den Jahren seines Wirkens hat er maßgeblich zum Wohle des TSV Seckmauern beigetragen. Dies verpflichtet uns zu großem Dank.

 

Wir werden Albert stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

Unser aller Trost gilt seinen Angehörigen.

 

 

Die Vorstandschaft des TSV Seckmauern 1912 e.V.

b griesheim tor zum 4 5Das Siegtor für St.Stephan Griesheim in der NachspielzeitJSG Seck/Erlen/Lütz/Hg/Wö - SV St. Stephan Griesheim 4:5 (2:3
Tore: 1:0 Klassen (11.), 2:0 Klassen (14.), 2:1 Braun (23.), 2:2 Basel (32.), 2:3 Braun (38.), 3:3 Klassen (41.), 4:3 Heckmann (46.), 4:4 Seigfried (51.), 4:5 Funk (80.+1)
Besonderheit: Gianluca Funk (Griesheim) verschießt Foulelfmeter (58.)

 

JSG: Ihrig, Möbis (80.Kestler), Fabrizius, Heckmann, Herrschaft, Stapp, Strebel, Fuchs, Schröder, Olt, Klassen

St.Stephan Griesheim: van der Does, Ochmann (66.Zimolong), Basekin, Kirgidz (72.Soultan), Basel, Wilfer, Funk, Brinzing, Menz, Braun, Seigfried

 

Bilder vom Spiel hier.....

 

Der Ball ist eigentlich schon geklärt, doch dieser springt Gianluca Funk direkt vor die Füße, der daraus das Siegtor zum 5:4 in der Nachspielzeit erzielt (siehe Bild). Der Sieg des Tabellenführers kommt am Ende zwar glücklich zustande, ist aber ohne Frage sehr verdient, weil Griesheim nicht nur spielerisch überzeugt, sondern auch ein sehr üppiges Chancenplus zu verzeichnen hat. Doch die Gäste tun sich gegen die JSG über 83 Minuten schwer. Das lässt sich gut an den vier Gegentoren festmachen, die Griesheim heute hinnehmen musste (angereist ist Griesheim mit einem Torverhältnis von 50:8). Insgesamt zieht sich die JSG sehr achtbar aus der Affäre.

 

Obwohl Griesheim von Beginn an überlegen spielt und über die gesamte Spielzeit verteilt klare Chancen vergibt, führt die JSG nach 14 Minuten 2:0, nachdem Nikita Klassen zwei Konter zweimal wuchtig abschließt (11./14.). Die beiden Gegentore zum Ausgleich fallen billig: ein Stellungsfehler und nach einem Freistoß, bei dem der sonst gute JSG-Torwart Jakob Ihrig schlecht aussieht. Kurz vor der Pause geht Griesheim durch einen Schuß vom 16er sogar noch 3:2-Führung. Spiel gedreht.

 

Wenige Sekunden nach dem Wechsel verwertet Klassen eine Hereingabe von Felix Olt zum umjubelten Ausgleich. Als dann Elias Heckmann fünf Minuten später sogar wieder die Führung zum 4:3 glückt (46.), scheint eine Überraschung möglich. Und das obwohl Spielmacher Jason Fuchs ausgerechnet in diesem Spiel angeschlagen in die Partie geht und nur mit halber Kraft spielen kann. Doch Griesheim schlägt zurück, zeigt mit zunehmender Spielzeit weiterhin seine Klasse. Die JSG-Abwehr kann immer weniger entscheidend dagegenhalten. Kapitän Henri Seigfried gelingt nach einer Ecke per Kopf der Ausgleich (51.), Gianluca Funk verschießt noch einen Foulelfmeter (58.). Die JSG hält das Unentschieden bis in die 3minütige Nachspielzeit zu halten, dann neigt sich das Ergebnispendel dem Tabellenführer zu.

 

 

 

04 mosbach bernhardt chance f kalweitMit einer Glanzparade wehrt Keeper Florian Kalweit den Schuß von Marvin Bernhardt in der 14.Minute ab.SG Mosbach/Radheim – TSV Seckmauern 0:0
Schiedsrichter: Matthias Kristek (Büdingen) - Zuschauer: 150

 

SG Mosbach/Radheim: von Engelmann, Horvath, Hubl, M.Eifert, Müller, P.Daniel, M.Daniel, Gunkel (86.Geis), Ruppert, Thal, Bernhard
TSV Seckmauern: F.Kalweit, Beck, Friedrich, H.Calis, Siebenlist, D.Hener, P.Spall, L.Raitz, M.Raitz, Gessner, D.Calis (62.Arnheiter)

 

Bilder vom Spiel hier.....

Bilder von kick-dieburg.de hier.....

 

Wie vor gut einem Jahr trennen sich die beiden Teams auch diesmal wieder Unentschieden. Nur diesmal fallen keine sechs Tore. Beide Mannschaften wagen nicht viel, spielen von Beginn an den kontrollierten Ball. Trotzdem taucht SG-Torjäger Marvin Bernhard in der ersten Hälfte allein dreimal vor Florian Kalweit auf und nach dem Wechsel noch einmal, kann aber diese fetten Chancen nicht nutzen. Die vor dem Wechsel harmlosen Seckmäurer treffen nach der Pause dreimal den Pfosten oder Latte. In dieser Phase drängt Seckmauern, ist einem Tor näher als die nachlassenden Gastgeber. Am Ende ist das Remis nach einer spannenden Begegnung ein gerechtes Ergebnis, wobei das 0:0 dem TSV mehr nutzt als seinem Gegner.

 

 

(aus echo-online vom 3.12.21)

Wegen Corona-Inzidenz: Schwöbel setzt Odenwälder Fußball ab
Die Corona-Lage im Odenwald sei „dramatisch“, weshalb Kreisfußballwart Hartmut Schwöbel alle Spiele für das Wochenende streicht. Welche Ligen davon betroffen sind.

 

Von Eric Hartmann: Sportredakteur

Die Entscheidung ist Kreisfußballwart Hartmut Schwöbel aus sportlicher Sicht natürlich nicht leicht gefallen, doch seit Donnerstagnachmittag ist klar: Bis auf die Gruppenligapartie des FV Mümling-Grumbach am Sonntag zuhause gegen die FSG Riedrode ruht der Odenwälder Fußball am Wochenende und verabschiedet sich vorzeitig in die Winterpause. Alle Spiele von der Kreisoberliga Dieburg/Odenwald bis in die C-Liga Odenwald wurden abgesetzt, auch die, die am 12. Dezember, nachgeholt werden sollten.

 

"Die Corona-Inzidenz erschlägt uns mittlerweile. Bei aller Fußball-Liebe und Solidarität muss man dann irgendwann einen Schlussstrich ziehen. Das war jetzt der Fall", sagte Schwöbel. Die Inzidenz im Odenwaldkreis lag am Donnerstag bei 605,7 und hatte damit einen dramatischen Höchststand erreicht. "Da ist Fußball nur noch bedingt die wichtigste Nebensache der Welt", so Schwöbel.

 

Schnee- und Regenschauer vorhergesagt
Am Dienstag hatten sich alle Kreisfußballwarte des Landes Hessen in einer Telefonkonferenz nochmals beraten, inwiefern die Aufrechterhaltung des Spielbetriebs noch möglich ist. Bis auf Schwöbel und Reiner Held (Bergstraße) stimmten alle Anwesenden für eine Fortsetzung. Held entschied sich letztlich ebenfalls dafür, Schwöbel nicht. "Das ist für uns die sinnvollste Lösung. Wir haben ja auch keinen Zeitdruck, da wir nur eine Einfachrunde spielen", so der Fußball-Funktionär.Hinzu käme die Tatsache, dass für das kommende Wochenende Schnee- und Regenschauer vorhergesagt werden und deshalb sowieso mit etlichen Spielausfällen aufgrund der widrigen Platzverhältnisse im Odenwald zu rechnen gewesen sei. "Ich kann mir auch gut vorstellen, dass das Gruppenliga-Spiel in Mümling-Grumbach dem schlechten Wetter zum Opfer fällt, dann würde der Spielbetrieb in unserer Region komplett ruhen."
Schwöbel habe am Donnerstag alle Vereine per E-Mail informiert, neben den Partien im Aktivenbereich wurden auch alle Jugendspiele gestrichen.

 

 

 

 

Bei den Neuwahlen kandidierte Alexander Wolfstädter nicht mehr für einen Vorstandsposten, wird aber in den verschiedenen Vereinsausschüssen weiterhin für den TSV tätig sein. Gewählte Vorstände bleiben nun als Duo Ernst-Dieter Walther und Hakan Tarhan.

 

Trainer Manuel Seifert wird am Ende der Saison seinen Vertrag nicht mehr verlängern. Er zieht sich etwas vom Fußball zurück, will zukünftig mehr Zeit mit der Familie verbringen.

 

Auf Grund der aktuellen Corona-Lage müssen leider folgende Veranstaltungen des TSV abgesagt werden:

 

  • Weihnachtsfeier
  • das Glühweinfest am 2. Weihnachtsfeiertag
  • der Umzug am Faschingssonntag

 

Die Vorstandschaft des TSV Seckmauern

 

FSV Erbach – TSV Seckmauern II 1:1 (0:0)
Tore: 1:0 Niederhaus (48.), 1:1 D.Raitz (90.+4)
Schiedsrichter: Lukas Tauber (SG Modau) - Zuschauer: 50

 

FSV Erbach: Kult, Cakmak, Pawljuk, Bondarew, O.Abravci, Sevindik, Niederhaus, Kalus (46.Dandil), Emmerich (46.Schöpp), Becker, F.Abravci
TSV Seckmauern II: Schreiber, F.Hener (50.S.Calo), Verst, Beierlein (65.Wagner), Latz, Schnellbacher, Märländer, E.Fuchs, Beutel, Tasholli (88.Engel), D.Raitz

 

Auf den letzten Drücker sichert das Abstaubertor von David Raitz das Unentschieden beim FSV Erbach und hält diesen damit auf Distanz bzgl. der Aufstiegsrunde.
Es ist ein insgesamt ausgeglichenes Spiel mit wenig Torchancen. Beide Mannschaften sind eher im Abtastmodus. Fünf Minuten vor

 

sponsor hock a jgd trikots geschenk kleinSchon im letzten Jahr spendete die Firma A. Hock MSR- und Electronic Service GmbH der JSG Seckm/Wörth/Erlen/Haingr einen neuen Satz Trikots. Bisher konnte man sich wegen der Corona-Pandemie noch nicht offiziell dafür bedanken. Vor dem Hessenpokalspiel gegen die SC Vikt 1906 Griesheim hat es nun endlich geklappt: der Jugendleiter des TSV Seckmauern, Manfred Wagner, überreichte ein Geschenk an Dominik Hock (li), den Inhaber der in Wörth beheimateten Firma und bedankte sich im Namen der Trainer, Betreuer und Spieler der A-JSG für die großzügige Geste. Immerhin wurde man in diesen Trikots Pokalsieger des Odenwaldkreises, die ersten Runde im Hessenpokal gegen Griesheim überstand man aber leider nicht.

 

 

yoga kurs tsvseckmauern aug2021

 

TSV-Partner

FairPlay