feier 1b geschenk gemeinde
Bürgermeister Uwe Olt (re) und der Vorsitzende der Gemeindevertretung Lützelbach, Tassilo Schindler (li), gratulieren dem Kapitän des TSV Seckmauern II, Benjamin Löffler, zum Gewinn der Meisterschaft in der B-Liga Odenwald und überreichen diesem neben einer Urkunde zusätzlich einen Geldbetrag. Mit Löffler freut sich auch TSV-Vorstand Ulli Raitz über das Geschenk.

Von den Nachbarvereinen gratulierten die Vorstände Jürgen Eigl (SV Lützel-Wiebelsbach) sowie Joachim Olt (FC Rimhorn). Hartmut Schwöbel als stellvertretender Kreisfußballwart und Klassenleiter überbrachte die Gkückwünsche des Kreises genauso wie Klaus Ehrhardt von der Schiedsrichtervereinigung..

Im Zuge der Meisterfeier verabschiedete der TSV auch Spieler, die den Versein verlassen: zum FC Rimhorn wechseln im Dreierpack Dane Tarhan (Spielertrainer), Luca Siebenlist (Co-Trainer) und Rafael Kurek, Christian Stapp betreut in der nächsten Runde den KSV Haingrund, Max Henkes wird


KSG Rai-Breitenbach – TSV Seckmauern 4:1 (2:0)
Tore: 1:0 Geist (9.), 2:0 Reppe (23.), 3:0 Geist (55.), 4:0 Wüst (74./ET), 4:1 R.Kurek (77.)

Schiedsrichter: Florian Tesch (Groß-Zimmern)   -   Zuschauer: 130

 
KSG Rai-Breitenbach: Scheidler, Büchner, M.Kurek, Pereira Costa, Pereira, Romera Garcia (81.Teucherdt), Olt (86.Kocer), Bertholdt, Schwandt, Reppe, Geist (69.Stöger)
TSV Seckmauern: Schreiber, Verst (34.Friedrich), Henkes, T.Eckert (46.Balonier), L.Siebenlist, R.Kurek, Wüst, Breunig, D.Siebenlist, Gessner, D.Raitz

Der amtierende Sieger des Schmucker-Kreispokals, TSV Seckmauern, ist unerwartet im Viertelfinale ausgeschieden, kann seinen Titel nicht mehr verteidigen. Nach überschaubarer Leistung beim Kreisoberligisten Rai-Breitenbach muß der Gruppenligist dort mit 1:4 die Segel streichen. Nicht nur die Höhe des Ergebnisses überrascht, auch die Art und Weise, wie dieses zustande kommt, ist erstaunlich. Rai-Breitenbach kontrolliert seinen

ffh geheimtipp2017

Bereits zum 44. Mal schlängelt sich der Faschingsumzug am Faschingssonntag, 26.2.17 ab 13.30 Uhr durch Seckmauern. Was mit einer Fußgruppe und 2 Traktoren vor 45 Jahren begonnen hat , ist inzwischen zu einer weit über die Grenzen bekannten Großveranstaltung mutiert. 70 Gruppen , 1000 Mitwirkenden und geschätzte 10.000 Besucher werden wieder erwartet.

Unter dem Motto "44 Johr gibts jetzt unseren Zuch und mir hewe noch long net genuch" werden 3 Kapellen 25 Motivwagen und 40 Fussgruppen für Stimmung sorgen. Kommentiert wird der Umzug , bei dem natürlich auch alle wichtigen Themen wie Trump , Brexit u.s.w dabei sein werden an 3 Stationen entlang der Zugstrecke.

Absolutes Highlight wird wieder die Arena sein , die dieses Jahr aus 2 Teilen bestehen wird. Eine "Super Nummer" der Gruppe "Halbstark". Auch einige " Ruheständler " haben sich noch einmal für den großen Jubiläumsumzug angemeldet.

startseite umzug2017 DSC 0099

Natürlich gibt es auch wieder Strassenfasching in der Arena und Apres- Faschingsparty

 

Keine Rolle spielt der TSV Seckmauern beim Hallenturnier der FV Mümling-Grumbach in Höchst am Samstag, 7.1.17. Angetreten mit einem Mixed-Team belegt die Mannschaft am Ende einen enttäuschenden vorletzten Platz in ihrer Gruppe. Und der wird erst möglich, nachdem man im letzten Gruppenspiel den FC Rimhorn mit 6:1 schlägt und man mit dem Gegner deshalb die Plätze tauschen kann.

 

Seckmauern spielt mit Schreiber, Tarhan, D.Siebenlist, Beierlein, Kurek, R.Friedrich, Henkes, Lardaloro

 

Alle Ergebnisse hier.....

 

Im ersten Spiel gegen Mümling-Grumbach weiß man noch zu überzeugen. Zwar liegt man früh durch Marko Kepper im Rückstand (2./Torwart Fabian Schreiber bekommt dessen Schuß nicht richtig zu fassen), doch Dorian Siebenlist gelingt nur wenig später der Ausgleich, als er einen Eckstoß direkt verwandeln kann (6.). Schon kurz vorher treffen Rafael Kurek und Dane Tarhan innerhalb von Sekunden nur den Pfosten. Trotz Überlegenheit und