TSV Seckmauern 1912 e.V.

Lützelbach-Seckmauern - Kontakt: siehe "Kontakte"

 

TSV Seckmauern – KSG Rai-Breitenbach 1:0 (0:0)
Tor: Wüst (34.)

 

TSV Seckmauern: F.Kalweit, T.Eckert, B.Kalweit, Balonier, Friedrich, Beck, Graetsch, P-Eckert, Hofferbert, Wüst, Klewar - Walther, Siebenlist
KSG Rai-Breitenbach: Scheidler, Cur, Büchner, Kurek, Costa, Bertholdt, Marco Reppe, Garcia, Koch, Luft, Geist – Klock, Marvin Reppe, Schweers

Auch die zweite Begegnung auf dem Rimhorner Wochenturnier gestaltet Seckmauern erfolgreich. Gegen Klassenkonkurrent Rai-Breitenbach reicht ein Tor von Benjamin Wüst kurz vor der Pause zum Einzug ins Finale am Sonntag.

 

Bilder vom Spiel hier....

 

Benjamin Wüst (14) erzielt nach mehreren Anläufen kurz vor der Halbzeit das Siegtor. Oliver Scheidler streckt sich vergeblich

 

Überraschend kontrolliert der TSV die Begegnung über fast die gesamte Spielzeit. Außer zwei Halbchancen in den ersten Minuten und einer Großchance von Nikolas Klock eine Minute vor dem Abpfiff, als man dessen Ball von der Linie wegschlagen muss, gestattet Seckmauern der KSG nicht viel. Selbst lässt man noch einige prima Chancen aus, über drei oder vier Gegentore hätte sich Rai-Breitenbach nicht wundern dürfen. Torwart Oliver Scheidler ist aber meist Endstation. Seckmauern ist heute in allen Mannschaftsteilen besser aufgestellt. Die schnellen Spitzen des Gegners hat die TSV-Abwehr im Griff, im Mittelfeld gibt Dennis Graetsch den Ton an und vorne ist neben Wüst auch Neizugang Aljosha Klewar wieder positiv auffällig.